Zu einer klaren Angelegenheit wurde die Partie der Sportfreunde beim Tabellenletzten. Gemessen an den Spielanteilen und den drei Latten-bzw. Pfostenschüssen hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können, ja müssen.

Trotz aller Spielüberlegenheit dauerte es einige Zeit bis die Friedberger in Führung gingen, denn in der Anfangsviertelstunde hielten die Gastgeber den Angriffswirbel der Sportfreunde noch gut dagegen. Geburtstagskind Valentin Schnur war mit einem „Doppelschlag“ in der 26. und 28.Minute zum 2:0 erfolgreich. Dem lies David Huber nach einer halben Stunde das 3:0 folgen. Erst in der 70.Minute erhöhte Tarek Raboue auf 4:0 und kurze Zeit später traf derselbe Spieler nur die Latte. Den Schlusspunkt in einer zum Teil einseitigen Partie setzte erneut Schnur mit dem 5:0 in der 76.Minute.

Tore: 0:1 Schnur (26.), 0:2 Schnur (28.), 0:3 Huber D. (30.), 0:4 Raboue (70.), 0:5 Schnur (76.)

DJK Lechhausen II - SF Friedberg 0:5

Zu einer klaren Angelegenheit wurde die Partie der Sportfreunde beim Tabellenletzten. Gemessen an...

Weiterlesen...

SF Friedberg - TSG Hochzoll 1:2

Das vermeintliche Topspiel der A-Klasse Ost war über weite Strecken ein zähes Mittelfeldgeplänkel, das eigentlich keinen...

Weiterlesen...

DJK Hochzoll - SF Friedberg 3:2

Ohne Not gaben die Sportfreunde Friedberg ein sicher geglaubtes Spiel gegen einen harmlosen Gegner noch...

Weiterlesen...