Eindrucksvoll revanchiert haben sich die Sportfreunde Friedberg gegen ihren „Angstgegner“ für die peinliche 0:3 Vorrundenniederlage.

Diesmal ließen die Hausherren nichts „anbrennen“ und boten in der ersten Halbzeit über weite Strecken „Einbahnfußball“ gegen das SVO-Tor. Dabei wurden in der ersten 45 Minuten noch reihenweise erstklassige Torchancen verklopft oder aber Torhüter Tim Riedl von Gästen glänzte mit guten Paraden sonst wäre bei Halbzeit das Ergebnis schon zweistellig gewesen. Das zehnte Tor im zweiten Spielabschnitt war Kapitän Michael Holzberger vorbehalten der fulminant traf.  Tarek Raboue war mit vier Treffern bester Torschütze der Sportfreunde die noch viermal Latte und Pfosten des Gästetores anvisierten.

Tore: 1:0 Raboue (3.), 2:0 Raboue (16.), 3:0 Pupeter (29.), 4:0 Raboue (32.), 5:0 David Huber (38.), 6:0 Raboue (40.), 7:0 David Huber (45.), 8:0 Metzger (Foulelfmeter/69.), 9:0 David Huber (74), 10:0 Holzberger (76.), 11:0 Pupeter (88.)

Sponsoren

Die Sportfreunde Friedberg bedanken sich recht herzlich für die Unterstütung Ihrer Sponsoren und...

Weiterlesen...

Altpapiersammlung

Viermal im Jahr sammeln die Sportfreunde Friedberg Altpapier und Altkleider im Stadtgebiet...

Weiterlesen...

SF Friedberg - SV Ottmaring II 11:0

Eindrucksvoll revanchiert haben sich die Sportfreunde Friedberg gegen ihren „Angstgegner“ für die...

Weiterlesen...

FC Alba Augsburg - SF Friedberg 1:2

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten erhöhten...

Weiterlesen...