Für die Sportfreunde Friedberg ist der Traum der Meisterschaft am vergangenen Wochenende geplatzt. Die Mannschaft um Coach Morris musste sich im entscheidenden Spiel um Platz 1 der Bezirksoberliga dem direkten Meisterschaftskonkurrenten, die Spielgemeinschaft Heising-Kottern, mit 74:73 geschlagen geben.

Den Sportfreunden gelang es zu Beginn nicht richtig ins Spiel zukommen und mussten deshalb bereits nach den ersten 10 Minuten einen 7 Punkterückstand (27:20) hinnehmen. Auch im zweiten Viertel lief nicht alles rund, jedoch kämpften sie sich immer wieder an die Gastgeber heran. Bis zum Ende von Halbzeit eins konnte im Gegensatz zum vorherigen Viertel ein Punkt aufgeholt werden. Der Halbzeitstand lautete (42:36). Auch im zweiten Spielabschnitt versuchten beide Mannschaften mit Allem was sie hatten, das Spiel zu Gewinnen. Auf beiden Seiten wurden die defensive Leistung und der Einsatz nochmals nach oben gefahren. Die Heising-Kottener konnten trotzdem bis zum Ende des dritten Viertels einen kühlen Kopf und führten weiterhin bei einem Stand von 59:52. Doch die Friedberger wollten sich keineswegs geschlagen geben und warfen nochmals alles in die Waagschale. Nachdem es ihnen nochmals gelang den Ausgleich zu erzielen, lag das   in dieser Phase des Spiels auf Seiten der Sportfreunde. In den letzten Minuten ging es dann nochmal heiß her. Doch durch eine harte Presse-Verteidigung und eine hohe Trefferquote von der Freiwurflinie, konnten die Gastgeber erneut in Führung gehen und sich absetzten. Mit einem späten Dreier verkürzte die Friedberger nochmals den Rückstand auf 2 Punkte (72:70). Im Gegenzug fielen jedoch nochmals 2 Freiwürfe, weshalb der Rückstand 15 Sekunden vor Schluss auf 4 Punkte sich vergrößerte (74:70). Ein weiterer Dreier der mit der Schlusssirene fiel, reichte deshalb leider nicht mehr aus um in die Verlängerung zu gehen (74:73).

 

Das Spiel war von Anfang bis Schluss sehr spannend und beide Teams zeigten ihr Können. Mit entscheidend für die Niederlage kann auch die Schiedsrichterleistung gewertet werden, denn insgesamt 3 Spieler der Sportfreunde wurden mit fünf Fouls vorzeitig vom Platz gestellt. Die Heising-Kottener können sich mit drei Siegen in den verbleibenden vier Partien den dritten Aufstieg in Folge sichern und für eine Sensation sorgen. Für die Sportfreunde ist mit dieser Niederlage der erneute Anlauf für die Meisterschaft der Bezirksoberliga missglückt. Auch für sie stehen noch 4 Saisonspiele an. Als nächstes spielen sie gegen die DJK Kaufbeuren. Spielbeginn ist am kommenden Sonntag, den 25.02 um 17:00 Uhr in der Stadthalle Friedberg.

Sponsoren

Die Sportfreunde Friedberg bedanken sich recht herzlich für die Unterstütung Ihrer Sponsoren und...

Weiterlesen...

SF Friedberg - SV Mering II 4:1

Es war ein hartes Stück Arbeit gegen eine gut disponierte MSV-Reserve. Ihnen spielte auch die...

Weiterlesen...

Spartak Augsburg - SF Friedberg 0:4

Auf einem Spielfeld das mehr einer besseren Kuhwiese entsprach dauerte es bis zur 35 .Minute ehe...

Weiterlesen...

SF Friedberg - TSV Dasing 2:1

In einer umkämpften Partie konnten sich die Sportfreunde Friedberg vor circa 150 Zuschauern nicht...

Weiterlesen...