Am vergangen Wochenende wurde über den ganzen Tag verteilt viel Basketball in der Stadthalle Friedberg geboten.

Den Anfang machte die U18 der Sportfreunde, die sich mit 66:81 gegen die Schanzer Baskets aus Ingolstadt geschlagen geben mussten. Die Ingolstädter führten bereits nach dem ersten Viertel mit 10:27 und legten damit den Grundstein für ihren Sieg. In den folgenden Spielabschnitten liefen die Hausherren diesem Rückstand hinterher und konnten nur zeitweise etwas aufholen. Auch die gute Punkteausbeute der beiden Friedbergern Lukas Borchert (21) und Lukas Ogunc (20) brachte nicht die erhoffte Wende. Im zweiten Spiel des Tages trat die U12 ebenfalls gegen ein Team der gleichaltrigen Schanzer Baskets an. Auch in dieser Partie zogen die Friedberger den Kürzeren und verloren recht deutlich mit 32:80. Wieder war das erste Viertel entscheidend, das mit 6:19 an die Schanzer ging. Im dritten Spiel des Tages hieß es erneut Friedberg gegen Ingolstadt. Diesmal musste jedoch die zweite Herrenmannschaft gegen den PSV Ingolstadt antreten. Die erste Hälfte ging mit 26:38 an die Gäste. Auch im dritten Viertel ließen sie nichts anbrennen und hielten die Friedberger mit 11 Punkten Abstand weiterhin auf Distanz (44:55). Durch eine gute Team-Leistung in der Verteidigung sowie eine bessere Auswahl an Würfen konnte man sich im letzten Spielabschnitt nochmal bis auf einen Punkt herankämpfen (37. Minute 60:61). Doch die Gäste ließen sich diesen Sieg, durch weitere 6 Punkte nicht mehr nehmen. Mann des Spiels war der Friedberger Jonas Frank, der 21 Punkte erzielen konnte.

Einzig alleine die erste Herren Mannschaft konnte zählbare Punkte sammeln. Gegen den Tabellenvorletzten, den VFL Buchloe, konnte ein 87:63 Sieg eingefahren werden. Das erste Viertel ging klar mit 23:11 an die Hausherren. In den folgenden zehn Minuten konnten die Buchloer mit einer hohen Trefferquote überzeugen. Im Gegenzug jedoch fanden auch die Friedberger zu ihrer gewohnten Stärke von der Dreierlinie und hielten damit den Gegner weiterhin in Schach. Bis zur Pause konnte der Vorsprung auf 14 Punkte ausgebaut werden. In der zweiten Spielhälfte versuchten die Sportfreunde mit einer Presseverteidigung die Gäste früh unter Druck zu setzten. Dies gelang auch zeitweise recht gut, doch die Buchloer konnten sich nach und nach durch gekonntes Passspiel gut befreien. Bis zum Schluss ließen die Friedberger ihren Gegnern keine Chance nochmals ranzukommen und gewannen die Partie mit 87:63. Die besten Werfer auf Friedberger Seite waren S.Hartl (18), T.Bartel (18) und R.Bartel (16). Mit diesem Sieg ist der dritte Platz in der Bezirksoberliga in der Saison 17/18 gesichert. Rechnerische wäre es sogar noch möglich, den zweiten Tabellenplatz einzunehmen. Hierfür bedarf es jedoch noch zwei Siege und gleichzeitig mindestens eine Niederlage der Baskets Donauwörth, die einen Punkt vor den Ostlern auf Platz zwei liegen.

Am kommenden Wochenende findet dann das letzte Auswärtsspiel dieser Saison statt. Die Sportfreunde müssen zum SSV Schorbenhausen 2. Spielbeginn ist am Samstag, den 10.03 um 17:00 Uhr in der Halle der Michael-Sommer Mitteschule in Schrobenhausen.  

 

Beträge und Formulare

Beiträge bis 2018 jährliche Kosten Erwachsene: 96,-- EUR Schüler und Jugendliche: 48,-- EUR Familien: 144,--...

Weiterlesen...

Impressum und Datenschutz

Satzung Lesen Sie hier die Satzung der Sportfreunde Friedberg. Datenschutz Verzeichnis von...

Weiterlesen...

Weltreanimationstag bei den Sportfreunden Friedberg

Volker Brand von MEDX5 zeigt Anleitung zur Erstversorgung Unter dem Motto „Defibrillatoren retten...

Weiterlesen...

SF Friedberg - FC ALBA Augsburg 3:2

Es war ein leidenschaftlicher Sieg der Hausherren die in der Schlußphase das „Ding“ noch drehten.

Weiterlesen...