2019 01 06 tischtennis01

Neulich z‘Bobinga

Die Tischtennis-Sportgruppe der Sportfreunde Friedberg (TTSGSFF) holte bei den „23. Offenen Abteilungsmeisterschaften für Hobbyspieler des SSV Bobingen“ sensationell den 1. Platz!

Wie im Vorjahr stellte der langjährige Teammanager der TTSG Norre Hartauer zwei vielversprechende Teams zusammen.
Die ebenso ambitionierte wie deutliche Vorgabe des hochmotivierten Teammanagers lautete nicht weniger als den Titel diesmal nach Friedberg zu holen.
Und durch2019 01 06 tischtennis02 eiserne Konstanz, stählerne Nervenstärke und optimal ausgeglichenem Elektrolythaushalt gelang dies dem Team 1, welches mit Marcel Schwankhart, Klaus Braun, Martin Greppmeir und Ole Wenzel vom Teammanager zusammengestellt bzw. zusammengeschätzt wurde.
Dabei gelang es dem Braunen Klaus sowohl seine 4 Doppel- als auch seine 4 Einzelbegegnungen zu gewinnen. Hut ab!
Team 2 mit Alois Schwankhart, Norre Hartauer, Gerhard Heigl und Andre Lorenz konnte sich leider nicht für die Hauptrunde qualifizieren, marschierte jedoch siegreich durch die Trostrunde und finishte somit auf Platz 5 bei 7 teilnehmenden Mannschaften.
Nicht unerwähnt bleiben darf der motivierende Besuch des TTSG-Edelfans Bert Erdhofer, der es sich trotz beschwerlicher Anreise nicht nehmen ließ die Teams zu supporten. GlückAuf!
Bei der nach Turnierende gemeinsam absolvierten Prost-Runde zeigten die Athleten dann nochmals ihre beeindruckenden Fähigkeiten an der Platte.
Der überragende Pokalsieg wurde vor Ort gebührend gefeiert – man verließ auf Anweisung des umjubelten Teammanagers als letztes Team die Sporthalle - und fand in einem der 3 Ostler-Vereinsheime einen würdigen Abschluss.
Am Tag nach dem rauschenden Erfolg erläuterte der beseelt-besessene Teammanager in einer internen Mitteilung bereits die neuen Trainingspläne und fordert nichts weniger als die Titelverteidigung im Jahr 2020 sowie einen Platz auf dem Siegerpodest für Team 2.
Einziger Wermutstropfen ist die Bekanntgabe, dass der abgehobene (?) Teammanager zukünftig auf die Dienste eines langjährigen Team 1-Mitgliedes verzichten will, der immerhin eine sportliche Bilanz von 6 Siegen aus 8 Spielen vorweisen kann.
Offensichtlich plant der schätzende Teammanager mit jungen, talentierten Kräften aus Team 2 zukünftig diese Lücke zu schließen.
Es bleibt spannend bei der TTSG!

2019 01 06 tischtennis03

 

  

SF Friedberg - FC Laimering-Rieden 2:1

Einen verdienten Heimsieg konnten die Sportfreunde im sogenannten Spitzenspiel verbuchen das...

Weiterlesen...

SF Friedberg - SC Eurasburg 5:1

Es war 90 Minuten lang „Einbahnstraßenfußball“ der Hausherren auf das Tor der Gäste und trotzdem...

Weiterlesen...

SF Friedberg - TSV Sielenbach 5:1

Gut aus den Starlöchern kamen die Sportfreunde bei ihrem ersten Punktspiel vor heimischer Kulisse. ...

Weiterlesen...