Vor einer würdigen Kulisse, 230 Zuschauer, war das Stadtderby eine zum Teil klasse Partie und das vor allem in den ersten zwanzig Minuten. Stadionsprecher Klaus Böller hatte noch nicht einmal die kompletten Aufstellungen verlesen da stand es schon 1:0 für den Gast der mit dem ersten Angriff durch Julian Böhm traf.

Nun nahm das Spiel richtig Fahrt auf und die Antwort der Hausherren kam prombt. Torhüter Daniel Neuse von den Gästen rutschte eine Freistoßflanke von Kapitän Michael Holzberger aus den Händen, Marco Ender stand goldrichtig und es stand 1:1 in der 7.Minute. Es kam noch besser für die Hausherren. Valentin Schnur zog aus 28Metern ab und der Ball schlug neben dem Pfosten zum 2:1 ein. (12.Min.) Nun waren die Gäste gefordert und nach einem schnellen Konter schloß Marco Steinhart nach 18Minuten überlegt zum 2:2 ab. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften und erst kurz vor der Halbzeit zwei Aufreger als von den Hausherren zunächst Tarek Raboue (42.) nur den Pfosten traf und kurze Zeit später der aufgerückte Manuel Langenwalter  an Gästetorhüter Neuse scheiterte

Lange Zeit war die zweite Halbzeit eine ausgeglichene Partie und erst die letzte Viertelstunde wurde wieder lebendiger. In der 76.Minute kannte der Jubel in der MED X5 Arena keine Grenzen mehr. Eine weite Freistoßflanke von Kapitän Michael Holzberger kam genau auf den Kopf von Manuel Langenwalter der platziert zum 3:2 einköpfte. Danach hatten die Friedberger noch einige brenzlige Situationen zu überstehen, so in der 83.Minute als mit Mann und Maus auf der Torlinie dreimal hintereinander geklärt werden konnte.

Tore: 0:1 Böhm (1.), 1:1 Ender (7.), 2:1 Schnur (12.), 2:2 Steinhart (18.), 3:2 Langenwalter (76.)

Jahreshauptversammlung 2019

Die Sportfreunde Friedberg planen für die Zukunft Neubau des Kabinentraktes ist in Vorbereitung...

Weiterlesen...

SF Friedberg - BC Rinnenthal II 5:1

Dieses Lokalderby war lange Zeit eine ausgeglichene Partie und erst in der Schlussviertelstunde...

Weiterlesen...

TSV Friedberg - SF Friedberg 3:3

Mit nur einem Punkt und bedröppelten Gesichtern standen am Ende die Sportfreunde Friedberg nach...

Weiterlesen...

SF Friedberg - SF Bachern 3:2

Vor einer würdigen Kulisse, 230 Zuschauer, war das Stadtderby eine zum Teil klasse Partie und das...

Weiterlesen...