Das vermeintliche Topspiel der A-Klasse Ost war über weite Strecken ein zähes Mittelfeldgeplänkel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Die meisten Emotionen rief SR Ünal hervor, der mit zahlreichen fragwürdigen Entscheidung Spieler und Publikum aufbrachte. In der ersten Halbzeit waren die Ostler die aktivere Mannschaft und hatten Pech als ein Holzberger-Freistoß nur an den Pfosten klatschte. Die Friedberger konnten sich in dieser Phase einige gute Chancen erspielen. Der Knackpunkt war dann das 0:1 in der 46. Minute, als ein Karaca-Freistoß von TW Pöschl nicht entschärft werden konnte. In der 66. Minute wurde Ender nach einer Rückfrage an den SR mit Gelb-Rot vom Platz geschickt, der „personelle Ausgleich“ erfolgte dann 10 Minuten später als Karaca ebenfalls mit Gelb-Rot gehen musste. Hochzoll beschränkte sich aufs Verteidigen und Kontern, den Ostler fiel offensiv nichts mehr ein. In der 88. Minute schlug Toptorjäger Cetinkaya zu und markierte das vorentscheidende 0:2. Für die Sportfreunde reichte es nur noch zum Anschluss in der Nachspielzeit durch einen verwandelten Handelfmeter von Holzberger.

Tore: 0:1 Karaca (46.), 0:2 Cetinkaya (88.), 1:2 Holzberger (86., FE)

Sponsoren

Die Sportfreunde Friedberg bedanken sich recht herzlich für die Unterstütung Ihrer Sponsoren und...

Weiterlesen...

Altpapiersammlung

Viermal im Jahr sammeln die Sportfreunde Friedberg Altpapier und Altkleider im Stadtgebiet...

Weiterlesen...

SF Friedberg - SV Ottmaring II 11:0

Eindrucksvoll revanchiert haben sich die Sportfreunde Friedberg gegen ihren „Angstgegner“ für die...

Weiterlesen...

FC Alba Augsburg - SF Friedberg 1:2

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten erhöhten...

Weiterlesen...