Die Sportfreunde Friedberg haben neues Führungsteam

Neubau des Kabinentraktes ist in Vorbereitung

Mit 15-monatiger Verspätung, bedingt durch Corona, hielten die Sportfreunde Friedberg ihre 68. Jahreshauptversammlung ab. Nachdem sich die Inzidenzzahlen stabilisiert hatten konnte die Versammlung im Sportheim stattfinden und musste nicht, wie befürchtet, im Freien abgehalten werden.

2021 jahreshauptversammlung1Einstimmig widergewählt wurden: 1. Vorstand Fritz Sedl, 2. Vorstand Andreas Goldstein und 3. Vorstand Gerhard Heigl. Den Posten des Schatzmeisters übernimmt Andreas Leinsinger von Werner Schäffner und der 21-jährige Yougster Marco Seitz beerbt Günter Kelichhaus als Schriftführer.

Nicht mehr zur Wahl für den Vereinsrat stellten sich Bernd Eicke und Norbert Hartauer. Der neue Vereinsrat setzt sich zusammen aus: Thomas Ender, Martin Greppmeir, Christian Mayr, Simon Metzger, Sebastian Pfundmeir und Christian Wenzel.

Revisoren: Beppo Güntner und Bettina Greppmeir, die sich als Nachfolgerin für Waltraud Eicke zur Verfügung stellte.

Mit dem Tag der Jahreshauptversammlung haben die Sportfreunde 700 Mitglieder. Davon sind 52% Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die laut BLSV bis zu einem Alter von 26 Jahren registriert werden. „Trotz Corona gab es bei uns kein Mitgliedersterben und das finde ich sehr positiv“ so Sedl.

Der Vorsitzende dankte allen, die für ein harmonisches und aktives Vereinsleben Verantwortung übernehmen sowie den Funktionären die sich nicht mehr zur Widerwahl gestellt hatten. Trotz des großen freiwilligen Engagements kommen die Sportfreunde nicht darum herum, den Jahresbeitrag um einen Euro monatlich zu erhöhen. „Die Betriebs-und Energiekosten machen auch vor uns nicht Halt und der vorgesehene Neubau soll und muss seriös finanziert sein“, bat Sedl um Zustimmung. Dem kam die Versammlung einstimmig nach. Ab Januar gelten bei den Sportfreunden folgende Sätze: Erwachsene 120 Euro, Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr 60 Euro, Studenten und Azubis ab dem vollendeten 18. Lebensjahr bis zum 25. Lebensjahr 80 Euro sowie Familie mit zwei Erwachsenen und bis zu vier Kindern 180 Euro. Die Beiträge werden weiterhin halbjährlich eingezogen.

Einen breiten Raum nahm das Thema Erweiterung bzw. Neubau mit dessen Finanzierung ein. Eine Punktlandung war der Bescheid vom BLSV für die Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn der just am Tag der Generalversammlung per E-Mail eintraf. Zweiter Vorsitzender Andreas Goldstein erläuterte den Anwesenden an Hand der aufgelegten Dokumente plausibel dieses Bauvorhaben. „Für die Sportfreunde ist dies ein Jahrhundert-Projekt das, wenn die Versammlung zustimmt, nächstes Jahr angegangen werden soll“ so Goldstein. Die Gesamtkosten belaufen sich immerhin auf eine gute halbe Millionen Euro von dem die Stadt Friedberg und der BLSV jeweils 20% Zuschuss gewähren. Als Vierter im Bunde ist die Brauerei Kühbach die für das aufnehmende Darlehen die Zinsen übernimmt die mit dem Bierpfennig verrechnet werden um dann später in eine Restzahlung münden. Bei der Abstimmung zu diesem Projekt gab es keine Gegenstimme und so können nun die nächsten Schritte mit dem Architekturbüro Fußner und Kühne angegangen werden.

Für die Finanzen konnte letztmalig Schatzmeister Werner Schäffner erfreuliche Zahlen vermelden die es erlauben, daß die Sportfreunde mit einem hohen fünfstelligen Betrag den nötigen vorgeschriebenen Eigenanteil zum Bauprojekt leisten können.

Aus den Abteilungen

Basketball:
Wieder aufgenommen haben die Basketballer das Training im Jugend wie im Herrenbereich. Trotz der Pandemie blieben fast alle Sportler bei der „Stange“ auch wenn die „balllose“ Zeit recht schwer war. Eine Zeitlang wurde auch im Freien auf der Rothenberg-Sportanlage trainiert um sich nicht ganz aus den Augen zu verlieren.

Fußball:
Zweiter Abteilungsleiter Stefan Weindl zog eine durchwachsene Bilanz seiner Kicker. Momentan fehlt noch die Souveränität um den geplanten Aufstieg zu realisieren „aber die Saison hat erst begonnen und ich bin mir sicher, dass wir für den Aufstieg noch ein gehöriges Wörtchen mitreden werden“ so Weindl. Recht angetan zeigte sich der Abteilungs-Vize über den Werdegang der zweiten Mannschaft die mit vielen jungen Eigengewächsen momentan auf den zweiten Platz in der B-Klasse rangiert.

Erfreulich auch der rege Zulauf bei der Fußballjugend und dies gerade bei den jüngeren Jahrgängen. Ein Manko ist aber momentan eine nicht gut funktionierende Jugendleitung. Hier soll bis zur Winterpause Abhilfe geschaffen werden.

AH-Fußball:
Wieder sportlich gut aufgestellt sind die AH-Fußballer die zusammen mit dem SV Wulfertshausen eine Trainings- und Spielgemeinschaft bilden die gut funktioniert.

Gymnastik:
Sowohl die Damen wie auch Herrengymnastik kann nach längerer Corona-Pause wieder regelmäßige Übungsstunden anbieten die gut besucht sind. Deren Abteilungsleiter Günter Weber konnte von einem Neustart einer Krabbelgruppe berichten die unter der Leitung von Karin Goldstein ihren „Betrieb“ aufgenommen hat. Neuzugänge sind herzlich willkommen und auch der Beitrag für die Kleinsten ist sehr moderat.

Judo:
Die erfolgreichste Abteilung mit 140 Mitgliedern sind momentan die Judokas bei denen auch die Kendo & Iaido Gruppe mit ca. 30 Kampfsportlern angegliedert ist. 2020 gab es bei der U15 Jugend einen Südbayerischen Meistertitel sowie einen zweiten und dritten Platz bei der U21.Ebenfalls bei den Süddeutschen konnte ein dritter Platz im Erwachsenenbereich erkämpft werden. Außerdem gab es Ende 2019 einen 5.Platz bei den deutschen Hochschulmeisterschaften. Momentan treten zwei Mannschaften, eine in der Bezirksliga und die zweite in der Landesliga an. Noch für dieses Jahr ist eine Feier für das 40jährige Bestehen eingeplant. Wöchentlich werden auch Judoschulstunden in der Vinzenz-Pallotti-Schule für Anfängerklassen durchgeführt.

2021 jahreshauptversammlung2Langjährige Mitglieder geehrt

25 Jahre Mitgliedschaft:
Michael Berndl, Kai Güntner, Robert Klaschka, Alois Schwankhart, Carmen Voigt

40 Jahre Mitgliedschaft:
Gerald Dindorfer, Günter Kelichhaus, Helmut Lehner, Christian Mayr, Stefan Reichenbach, Josef Schiffelholz, Hansi Waltner

50 Jahre Mitgliedschaft:
Klaus Böller, Dieter Büchler, Günther Schorer

 

Beträge und Formulare

Beiträge halbjährliche Kosten Erwachsene: 60,-- EUR Kinder und Jugendliche (bis zum vollendetem...

Weiterlesen...

Jahreshauptversammlung 2021

Die Sportfreunde Friedberg haben neues Führungsteam Neubau des Kabinentraktes ist in Vorbereitung Mit...

Weiterlesen...

Vorstand

  1.Vorstand: Sedl Fritz2.Vorstand: Andreas Goldstein3.Vorstand: Gerhard HeiglSchatzmeister: Andreas...

Weiterlesen...

Herzlich Wilkommen bei den Basketballern der Sportfreunde Friedberg

  Die Basketball Abteilung der Sportfreunde Friedberg besteht aus ca. 100 aktiven Mitgliedern aus...

Weiterlesen...

Über uns

  Herzlich willkommen bei den Sportfreunden Friedberg   Wir, die Sportfreunde Friedberg sind ein...

Weiterlesen...